Wissen, was drin ist.
CD-Leiste
Ionenchromatographie

Ionenchromatographie

Eine häufig auftretende Fragestellung in der pharmazeutischen Analytik ist die Bestimmung ionischer Verbindungen in Lösung.

Für Kationen stehen mit der ICP-MS, ICP-OES und der AAS eine Auswahl schneller und empfindlicher Analysenmethoden zur Verfügung.

Konventionelle Methoden zur Bestimmung von Anionen, wie die Titrimetrie, Photometrie, Gravimetrie oder die Turbidimetrie sind wenig empfindlich, zeitaufwändig, arbeitsintensiv und auch störanfällig.

Die Ionenchromatographie (genauer die Ionenaustausch­chromatographie) bietet demgegenüber eine Vielzahl an Vorteilen:

  • Schnelligkeit
  • Empfindlichkeit
  • Selektivität
  • Simultanität
  • Stabilität der Trennsäulen

Diese Vorteile sind selbstverständlich auch für die Bestimmung von Kationen gültig.

Für eine große Anzahl ihrer Kunden, führt die GBA Laborgruppe diese Analytik erfolgreich durch. Wir unterstützen Sie im Rahmen der Entwicklung ionenchromatografischer Methoden, der Validierung und auch beim Methodentransfer, sowie der Routineanalytik bereits bestehender Kundenmethoden.

Haben Sie Interesse an einer unserer Dienstleistungen, dann kontaktieren Sie bitte einen unserer Ansprechpartner.

MITGLIEDER DER GBA LABORGRUPPE