Wissen, was drin ist.
CD-Leiste

Aktuell

06.05.2015
Untersuchung auf Ninhydrin-positive Substanzen nach Ph. Eur. 2.2.56 – Prüfung mittels verifizierter Methoden
Die Prüfung auf Ninhydrin-positive Substanzen in den Ph. Eur. Monogra­phien der Aminosäuren wird von der Dünnschichtchromatographie (2.2.27) auf die Prüfung mittels Aminosäure­analysator (2.2.56, Methode I) umge­stellt. weiterlesen


Die GBA Laborgruppe Pharma hat die Prüfung nach Ph. Eur. 2.2.56 seit Mitte 2014 unter GMP etabliert. Aktuell ist diese Prüfung für alle in der Ph. Eur. auf diese Methode umgestellten Monographien verifiziert und kann routinemäßig verwendet  werden.

Bei Interesse, sowie Fragen zu unseren weiteren Dienstleistungen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

schließen
06.05.2015
Elemental Impurities in Marketed Products – Risiko­analyse für bereits im Markt befindliche Produkte – eine neue Herausforderung an Ihre Personalkapazitäten!
Seit Ende Februar 2015 hat die Quality Working Party (QWP) der European Medi­cines Agency (EMA) zur Imple­mentierung der ICH Guide­line Q3D „Elemental Impurities“ Termine für deren Umsetzung fest­gesetzt (Elemen­tal Impurities in Mar­keted Products. Recommendations for Implementation*). Für bereits im Markt befindliche Produkte ist nun bis Dezember 2017 eine Risikoana­lyse bezüglich der eingesetzten Hilfsstoffe, Wirkstoffe, etwaiger Kataly­satoren, Produktionsprozesse, Packmaterialien etc. verpflichtend zu erstellen, um einen Eintrag elementarer Verun­reinigung in das Produkt identifizieren und bewerten zu können. weiterlesen

Der Zulassungsinhaber des Produktes ist dafür verantwortlich. Zur Erstellung der Analyse müssen bei den Lieferanten entsprechende Infor­mationen eingeholt, die evtl. Belastung evaluiert, mit den erlaubten PDEs (Permitted Daily Exposure) ver­glichen und Spezifikationen abgeleitet werden. In besonderen Fällen kann dies auch zu Lieferanten- oder Prozesswechseln und anschließenden Variations führen.
Obwohl pflanzliche Arzneimittel eigentlich von dieser Guideline ausgeschlossen sind, kann die Verwendung bestimmter Hilfsstoffe trotzdem eine Erstellung der Risikoanalyse auslösen.
Die Risikoanalysen müssen in schriftlicher Form vorliegen und bei Inspektionen auf Verlangen vorgezeigt werden können. Dies setzt einen hohen personellen Aufwand Ihrer Registrierungsabteilung innerhalb kurzer Zeit voraus und kann zur Verzöge­rung in der Umsetzung anderer Projekte führen.

Die GBA Laborgruppe bietet Ihnen mit den pharmazeutischen Laboren der LPU in Martinsried und Gräfelfing sowie der Phytos in Neu-Ulm die Möglichkeit, Ihre ei­genen Ressourcen zu schonen und diese Aufgaben für Sie zu übernehmen.
Bei Interesse, sowie Fragen zu unserer Dienstleistungen, stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

*Elemen­tal Impurities in Mar­keted Products. Recommendations for Implementation.

schließen
06.05.2015
Glasbehältnisse für pharmazeutische Anwendungen – Etablierung nach Ph. Eur. 8.3 erfolgt
Mit Inkrafttreten der Ph. Eur. 8.3 zum 01.01.2015 wurde das Kapitel 3.2.1 zur Prüfung von Glasbehältnissen, u.a. in Bezug auf die Vorgaben an den zu ver­wendenden Autoklaven geändert. weiterlesen


Die pharmazeutischen Labore der GBA Laborgruppe haben die überarbeitete Monographie im Labor implementiert und können alle geforderten Prüfungen unter GMP für Sie durchführen.

Bei Interesse, sowie Fragen zu unseren weiteren Dienstleistungen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

schließen
21.04.2015
Die GBA Laborgruppe fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs
Ende März fand in den Räum­lichkeiten der Universität Hamburg das erste von jährlich zwei Bundes­treffen der Arbeitsgruppe „Junge Lebensmittelchemiker­Innen“ (AG JLC) statt. weiterlesen

Die AG JLC ist eine ehrenamtliche Arbeitsgruppe der Lebensmittelchemischen Gesellschaft (LChG). Sie vertritt nicht nur die Interessen der jungen Lebens­mittelchemiker in allen Ausbildungs- und Berufsbereichen, sondern bietet eine gute Option für den Erfahrungsaustausch, die Bildung von Netzwerken und für Einblicke in die berufliche Praxis. Die Mitgliederstruktur ist sehr vielfältig und fördert diesen dynamischen Austausch. Neben Studenten trifft man hier auch Doktoranden, Lebensmittelchemiker im Praktischen Jahr sowie Young Professionals.
Gerne hat die GBA Laborgruppe mit einer Sach- und Geldspende die Leitgedanken der AG JLC unterstützt.

Europaweit gehört die GBA Laborgruppe mit ihren hochspezialisierten Bereichen der Lebensmittel-, Umwelt-, Bedarfsgegenstände- und Pharmaanalytik zu den wachsenden Analyselaboratorien. „Es ist uns daher ein besonderes Anliegen, auf diese Weise den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern“, so Manfred Giesecke, geschäftsführender Gesellschafter der GBA Laborgruppe. „Wir sind stets auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern und haben hier die Möglichkeit, die GBA Laborgruppe als potentiellen Arbeitgeber vorzustellen“.

Die GBA Laborgruppe wünscht den jungen Wissenschaftlern alles Gute für die Zukunft sowie weiterhin viel Erfolg im Rahmen der Arbeitsgruppe!

schließen
21.04.2015
Herzlich Willkommen an unserem neuen Standort in Gelsenkirchen
Ende März war es nun endlich soweit, der Umweltstandort Gelsenkirchen zog in neue Räumlichkeiten. Auf rund 1000 m² Laborfläche mit ca. 40 Mitar­beitern begrüßen wir Sie jetzt im Servicepark Emscherschnellweg. weiterlesen


Aufgrund der Anforderungen des Marktes haben wir uns zum Ziel gesetzt, weitere Abläufe zu optimieren und die Laborräumlichkeiten dem neusten Stand der Technik anzu­passen. Dabei spielen kurze Wege, interne Kommunikation und eine effizientere Probenbearbeitung eine wichtige Rolle. Alle Ansprechpartner und Kontaktdaten stehen Ihnen natürlich weiterhin wie gewohnt zur Verfügung. Wir freuen uns, in neuen Räumlichkeiten mit dem altbewährten Team und in bekannter Qualität für Sie tätig sein zu dürfen.

GBA Gesellschaft für Bioanalytik mbH
Standort Gelsenkirchen
Bruchstraße 5c
45883 Gelsenkirchen
Tel. +49 209 97619-0
Fax +49 209 97619-785
gelsenkirchen(at)gba-group.de

schließen
25.03.2015
48. Essener Tagung für Wasser- und Abfallwirtschaft
Die 48. Essener Tagung für Wasser- und Abfallwirtschaft findet unter dem Motto „Forschung trifft Praxis“ am 15. bis 17. April 2015 in Aachen statt. Aufgeteilt in 18 Blöcken wird in über 70 Vorträgen zu aktuellen und wasserwirtschaftlichen Themen berichtet. Dabei geht es um neuste Forschungsergebnisse, politische und administrative Rahmen­bedingungen sowie praktische Erfahrungen. weiterlesen

In einer begleitenden Fachausstellung haben Sie die Möglichkeit, die GBA Laborgruppe direkt vor Ort zu treffen. Mit einem Informationsstand steht Ihnen unser kompetentes Team mit Rat und Tat zur Seite. Gerne stellen wir Ihnen auch unser umfangreiches Analysenportfolio vor. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit unseren 5 Umweltstandorten sind wir in Deutschlands Metropolregionen vertreten: Pinneberg, Hildesheim, Gelsenkirchen, Herten und Freiberg und somit auch ganz in Ihrer Nähe.

schließen
23.02.2015
Altlastensymposium in Bochum
Der Ingenieurtechnische Verband für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e.V. (ITVA) und der Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung (AAV) veranstalten vom 19.03. – 20.03.2015 in den Räumlichkeiten der „Gastronomie im Stadtpark“ in Bochum das diesjährige Altlastensymposium. weiterlesen

Neben interessanten Fachvorträgen und spannenden (Podiums-) Diskussionen findet begleitend von verschiedenen Unternehmen und Organisationen eine Fachausstellung statt.

Das Altlastensymposium ist die entscheidende Kommunikationsplattform im Bereich Altlastenmanagement und Flächenrecycling.  Die GBA Laborgruppe ist ebenfalls mit einem Informationsstand vertreten. Besuchen Sie uns vor Ort und lassen Sie sich über unser breites Leistungsportfolio in der Umweltanalytik beraten.

Derzeit verfügt die GBA Laborgruppe über 5 Umweltstandorte in Pinneberg, Hildesheim, Gelsenkirchen, Herten und Freiberg – Wir sind ganz in Ihrer Nähe!

schließen